...

Die Stimme von Daisy Buchanan

Daisys Stimme
Nicht nur das Sehen von Farben oder das Erklingen von Musik wird genutzt, wenn Fitzgerald Stimmung aufkommen lassen möchte. Er charakterisiert auch seinen Hauptcharakter Daisy auf besondere Weise, indem er ihre Stimme als Stilmittel verwendet. Er lässt sie immer wieder von den anderen Figuren thematisieren und zaubert damit einen besondere Stimmung und ein umfassendes Bild seiner Charaktäre.
Die Stimme von Daisy wird nicht nur in dem berühmten Zitat: Ihre Stimme klingt nach Geld" S 151 erwähnt, sondern taucht in folgenden Aussagen im Text auf:


  • Das belebende Geplätscher ihrer Stimme war in dem Regen ein exotisches Tonikum“ S 109
  • Ihre Stimme klingt nach Geld S 151
  • gefolgt von Daisys hell und künstlich klingender Stimme“ S 11
  • S 112 „Ich glaube es war vor allem die changierende, fiebrige Wärme dieser Stimme, die ihn fesselte, weil kein Traum sie übertraf – diese Stimme war ein unsterbliches Lied“
  • S 149 „ Ihre Stimme kämpfte sich durch die Hitze, warf sich gegen sie, knetete ihre Sinnlosigkeit in Form“
  • Daisyhat eine indiskrete Stimme“, bemerkte ich. „sie klingt..“ Ich zögerte. „Ihre Stimme klingt nach Geld.“, sagte er unvermittelt „ S 15
  • und ihre Stimme, die jetzt eine Oktave tiefer sank, erfüllte den Raum mit bebendem Hohn“ S 165
  • Ihre Stimme war kalt, aber der Groll war daraus verschwunden S 166

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen